Das Schulprogramm ist in der Regel sehr umfangreich.
Um Ihnen einen schnellen Überblick über die Inhalte unseres Schulprogramms
und über wichtige Informationen zu geben, finden Sie hier unser

Böhmi-ABC

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R T U V W X Y Z

 

 

A: (Anfangszeiten, Arbeitsgemeinschaften, Aufenthalt im Schulgebäude)

Anfangszeiten des Unterrichts

1.    Stunde

 8.10 

    - 8.55 Uhr

2.    Stunde

 9.00      

    - 9.45 Uhr

      Frühstückspause

 9.45       

    - 9.55 Uhr

      Hofpause

 9.55   

    - 10.10 Uhr

3.    Stunde

10.10   

    - 10.55 Uhr

4.    Stunde

11.00     

    - 11.45 Uhr

      Hofpause

11.45   

    - 11.55 Uhr

5.    Stunde

11.55   

    - 12.40 Uhr

6.    Stunde

12.45      

    - 13.30 Uhr


Anfangszeiten der Hausaufgabenbetreuung

Hausaufgabenbetreuung Klasse 1

13.00 Uhr - 14.00 Uhr

Hausaufgabenbetreuung Klasse 2 - 4

13.00 Uhr - 14.00 Uhr / 14.00 - 15.00 Uhr

abhängig vom Stundenplan

AGs des Offenen Ganztags

15.00 Uhr – 16.00 Uhr

 

Action!Kidz

Jährlich nimmt die GGS Böhmer Straße an dem Projekt "Action!Kidz" teil, in dem die Kinder durch gute Taten, gekennzeichnet durch Engagement und Ideenreichtum Geld sammeln, um Kindern in Not zu helfen. Interessiert? Erfahren Sie unter Projekte mehr darüber!

Arbeitsgemeinschaften (AGs)

An unserer Schule gibt es derzeit zwei Arbeitsgemeinschaften. Die Nichtschwimmer-AG findet mittwochs in der 6. Stunde statt. Kinder, die das Seepferdchen noch erwerben müssen, werden über die KlassenlehrerInnen/ SportlehrerInnen dazu eingeladen. Freitags in der 6. stunde findet die Musical- und Chor- AG unter Leitung von Frau Stichler und Frau Marquardt statt.

Aufenthalt im Schulgebäude

Da in unserer Schule ca. 300 Kinder und Erwachsene täglich gemeinsam lernen, arbeiten, essen und ihre Freizeit gestalten, sind einige Regeln nötig, damit unsere Schule für Ihr Kind ein geschützter Raum ist, in dem der Schulalltag ungestört ablaufen kann.

Das Schulgebäude, die Klassenräume, die Flure, die Pausenhalle, die Turnhalle, die Mensa und die Räume des Offenen Ganztags sind Unterrichtsräume. Bitte halten Sie sich hier in der Zeit von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr nicht auf. Gerne können Sie in unseren Verwaltungsbereich kommen oder in der Eingangshalle warten, wenn Sie eine Lehrerin/einen Lehrer, die Schulleitung oder unsere Sekretärin sprechen möchten. Dies können aber im laufenden Schultag in der Regel nur sehr kurze Info-Gespräche sein. Für ausführliche Gespräche sprechen Sie bitte Termine außerhalb der Unterrichtszeiten ab.

Da unser Schulgelände eine "smartphone- und handyfreie Zone" ist, bitten wir Sie in der Eingangshalle oder vor dem Schuleingang das Handy in der Tasche zu lassen, um unseren Schülerinnen und Schülern ein ideales Vorbild zu sein.

Um ein friedvolles Miteinander gewährleisten zu können, gibt es an der GGS Böhmer Straße 6 wichtige Schulregeln:

  • Wir halten zusammen und helfen uns!

  • Wir verletzen uns nicht mit Worten oder Schlägen!

  • Wir sagen die Wahrheit und nehmen anderen nichts weg!

  • Wir rennen und toben nicht im Schulgebäude!

  • Wir achten auf Ordnung in der Schule, auf dem Schulhof
    und halten die Toiletten sauber!

  • Wir grüßen einander und sagen "Bitte" und "Danke"!

 

B: (BISS, Böhmi, Bücherei)

BISS

Die GGS Böhmer Straße gehört als eine von fünf Duisburger Schulen zum BISS-Verbund "Sprachbrille auf! im Mathematikunterricht!" Dort wird der sprachsensible Mathematikunterricht genauer betrachtet, Unterrichtseinheiten werden geplant und sogar Hospitationsunterricht angeboten. Interessiert? Erfahren Sie genaueres über BISS unter Projekte! Zu Beginn des Schuljahres 2018/19 hatten alle Eltern die Möglichkeit sich auf einem Informationsabend, den Frau Koch leitete, näher mit dem Thema BISS zu beschäftigen. Im Verlauf dieses Schuljahres wird die Zahlenraumerweiterung nach dem WEGE-Konzept unterrichtet.

 

Böhmi

Der Böhmi ist die Leitfigur der GGS Böhmer Straße. Er stellt das „Ö“ in unserem Namen Böhmer Straße dar und ist fester Bestandteil unseres Konzeptes „Roter Faden“. Der Böhmi erscheint im Briefkopf aller Anschreiben an die Eltern, aber auch auf Trikots der Schulmannschaft, den T-Shirts des Schulchors, den Badekappen für den Schwimmunterricht. Auf Schulfesten und Schulveranstaltungen können Sie die Böhmi-T-Shirts käuflich erwerben.

 

Bücherei

!Unsere Schulbücherei ist derzeit im Umbau!
Die Schulbücherei bietet den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, Bücher auszuleihen. Sie ist ein wichtiger Baustein in unserem Konzept zur Förderung der Lesekompetenz. Während der Unterrichtszeit können alle Kinder zu festgelegten Terminen an der Ausleihe teilnehmen. Um die Ausleihe am Vormittag durchführen zu können, benötigen wir stets die Unterstützung der Eltern. Seit einigen Jahren unterstützen uns Eltern nicht nur bei der Ausleihe, sondern auch bei der Pflege des Bestandes. Werden Sie doch Teil des Teams und melden sich bei der Schulleitung!


C: (Computer)

Computer

Unser Computerraum ist mit modernen, vernetzten Computern ausgestattet. Auf diese Weise kann den Kindern im Laufe der Schulzeit im Sinne der Medienerziehung der sinnvolle Umgang mit dem Computer, dem Internet und anderen Medien nähergebracht werden.

D: (Durst)

Durst

Da Ihr Kind mit Durst nur schlecht lernen kann, kann es wöchentlich bei der Klassenlehrerin oder dem Klassenlehrer Milch zu 1,75 € oder Kakao zu 2€ bestellen (Preise: Stand Januar 2017). Zusätzlich geben Sie Ihrem Kind bitte ein zuckerarmes Getränk in einer verschließbaren Flasche oder ein Trinkpäckchen mit.

E: (Einschulung, Eltern, Elternsprechtage, ESPADU)

Eltern

Der Austausch zwischen Eltern, Lehrer/innen und Erzieherinnen ist uns sehr wichtig. Im Sinne einer möglichst intensiven Förderung Ihres Kindes legen wir Wert auf eine gute, vertrauensvolle Zusammenarbeit. Wir führen zwei „Elternsprechtagswochen“ im Schuljahr durch, bei denen Sie die Gelegenheit zu Einzelgesprächen haben. Wenn darüber hinaus weiterer Gesprächsbedarf besteht,  vereinbaren wir gerne individuelle Beratungstermine mit Ihnen. Auch mit der Schulleitung können Sie bei Bedarf jederzeit Termine vereinbaren.

Einschulung

Die Einschulung ist ein ganz besonderer Tag im Leben eines Kindes. Nachdem die zukünftigen Schulkinder ihre Lehrerinnen und Lehrer am Schnuppertag/Kennenlerntag bereits vor den Sommerferien kennengelernt haben, beginnt das 1. Schuljahr am zweiten Schultag nach den Sommerferien. Dazu werden alle neuen Schulkinder zu einem ökumenischen Einschulungsgottesdienst eingeladen. Anschließend werden die Schulneulinge in der großen Eingangshalle unserer Schule willkommen geheißen, indem einige Schulklassen Lieder, Tänze oder Gedichte zum Besten geben... und dann geht es ab in die Klassenräume. Nach einer knappen Schulstunde, ohne Mama und Papa, aber nicht allein, sondern gemeinsam mit der Lehrerin oder dem Lehrer und den Kindern der 1. Klasse ist der erste Schultag dann bald geschafft.

Elternsprechtage

Damit eine stetige Transparenz über die Leistungen sowie das Arbeits- und Sozialverhalten des Kindes für die Eltern gewahrt bleibt, findet in jedem Halbjahr Elternsprechtage in einer Elternsprechtagswoche statt. Die Lehrerinnen und Lehrer vereinbaren mit den Eltern in einem vorgegebenen Zeitrahmen individuelle Gesprächstermine, in denen Erfolge und Fortschritte, aber auch Sorgen und Probleme des Kindes besprochen werden. 

ESPADU

Das Projekt „Energiesparen an Duisburger Schulen“ (ESPADU) wird seit Ende 2002 durchgeführt. ESPADU thematisiert den Ressourcenverbrauch an den Schulen und fordert Lehrer und Schüler auf, sich mit dem Thema Klimaschutz und nachhaltigem Handeln auseinander zu setzen. Unsere Schule beteiligt sich am Energiesparprogramm, indem wir z.B. gemeinsam darauf achten, in den Räumen das Licht nicht unnötig brennen zu lassen, den Wasserverbrauch im Blick zu behalten und durch Stoßlüften Heizungsenergie zu sparen.

F: (Förderverein)

Förderverein

Der Förderverein unterstützt unsere Schule schon seit Jahren in vielfältiger Weise, z.B. bei Anschaffungen von Lernmitteln, Ausstattungsstücken und der Finanzierung von Festen, Ausflügen, Klassenfahrten und anderer außerschulischer Veranstaltungen. Hellhörig geworden?! Werden Sie doch Mitglied! Fragen Sie einfach im Sekretariat nach! Dort erhalten Sie gerne ein Anmeldeformular.

G: (Gebäude, Gemeinsames Lernen, Gesundheitskonzept, Gottesdienste)

Gebäude

Neben unserem Hauptgebäude mit den Unterrichts- und Fachräumen und dem Mensaanbau befinden sich auf unserem Schulgelände noch die Turnhalle und die Räumlichkeiten des Offenen Ganztags an der Münchener Straße. Mit uns auf dem Gelände befinden sich noch unsere Nachbarschule, die KGS Böhmer Straße und die Räumlichkeiten der Niederrheinischen Musik- und Kunstschule. 

Gemeinsames Lernen (GL)

An unserer Schule leben wir schon seit einigen Jahren das Konzept der Inklusion (siehe auch Inklusion).  Jedes Kind unserer Schule soll in seiner Einzigartigkeit angenommen und seinem Vermögen entsprechend gefördert werden. Unser Konzept ermöglicht auch Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf eine solche, individuelle Förderung. Im Gemeinsamen Lernen fördern wir Kinder mit unterschiedlichen Förderschwerpunkten. Die Kinder werden stundenweise durch eine Sonderpädagogin betreut. Einige Kinder erhalten zusätzliche Unterstützung durch IntegrationshelferInnen.

Gesundheitskonzept

Ungesundes Frühstück oder ein leerer Magen führen dazu, dass Kinder Leistungen in der Schule nur erschwert erbringen können. Stattdessen sind sie nervös und unkonzentriert. Dabei verlangen Schulweg und Unterricht höchste Konzentration von den Kindern. Damit Ihr Kind für die Schule ausreichend Energie aufbringen kann, sollte es möglichst morgens zu Hause in Ruhe gefrühstückt haben. Das Pausenfrühstück ergänzt das erste Frühstück. Es sollte aus (Vollkorn)Brot, Obst/Rohkost, einem Milchprodukt und einem gesunden Getränk bestehen. Abgepackte Fertigprodukte gehören nicht zu einem gesunden Frühstück (z.B. Croissants, süße Teigprodukte, Kinderriegel, Müsliriegel), sind aber als Ergänzung in kleinen, wohldosierten Mengen bei den Kindern meist beliebt. Die Ausgewogenheit sollte im Vordergrund stehen.

Gottesdienste

Der wöchentliche katholische Gottesdienst findet für alle Kinder der katholischen Religionsgruppen der Jahrgangsstufe 3 und 4 jeden Mittwoch von 8.10 Uhr - 8.55 Uhr in der Judas Thaddäus Kirche an der Münchener Straße statt. Damit die Kinder pünktlich in der Kirche sein können, macht sich die Gruppe bereits beim Gong um 8.05 Uhr auf den Weg.
Der evangelische Gottesdienst findet für alle evangelischen Kinder der Jahrgangsstufe 3 und 4 einmal monatlich zur gleichen Uhrzeit an jedem ersten Mittwoch im Monat in der Jesus Christus Kirche an der Arlberger Straße statt.
Informationen über die Schulgottesdienste erhalten Sie auch über die Info-Blätter der beiden Kirchengemeinden und auf deren Internetseiten.

H: (Hausaufgaben)

Hausaufgaben

Hausaufgaben dienen der Nachbereitung des erteilten Unterrichts oder der Vorbereitung des bevorstehenden Stoffes. Sie helfen Ihrem Kind bei der Übung und Festigung der Schulinhalte, stärken die Arbeitshaltung der Schülerinnen und Schüler und fördern ihre Eigenverantwortlichkeit. Bei einem normalen Arbeitstempo sollten Schülerinnen und Schüler im 1. und im 2. Schuljahr nicht länger als 30 Minuten am Tag, Schülerinnern und Schüler im 3. und im 4. Schuljahr nicht mehr als 45 Minuten täglich dafür aufwenden. Bitte überprüfen Sie täglich das Hausaufgabenheft und unterstützen Sie Ihr Kind an einem ruhigen Platz bei der Anfertigung der Hausaufgaben. Kinder, die den Offenen Ganztag besuchen, werden im Nachmittagsbereich bei der Bearbeitung ihrer Aufgaben begleitet und unterstützt. Bitte denken Sie aber auch hier daran, sich die Ergebnisse zeigen zu lassen, damit Sie sehen, womit Ihr Kind sich beschäftigt, was es noch ergänzen muss oder, was es noch zu vertiefen gilt.

Hausmeister

Wir haben das große Glück, uns an der GGS und der KGS Böhmer Straße auf unseren Hausmeister Herrn Siemkes verlassen zu können. Neben der Kakaoausgabe kümmert er sich um alles, was in einer Schule und auf dem großen Schulgelände anfällt. Dabei hat er oft Unterstützung von seinen tollen Schäferhunden. Schauen Sie sich hier den Schulalltag unseres Hausmeister an, denn er ist ein Youtube Star!

I: (Informationen, Inklusion)

Informationen

In der Postmappe oder dem Hausaufgabenheft Ihres Kindes finden Sie immer die aktuellen Informationen für die Eltern. Bitte schauen Sie diese täglich nach. Auch Sie können das Hausaufgabenheft für Informationen an die Lehrerin oder den Lehrer nutzen.

Inklusion siehe Gemeinsames Lernen (GL)

 

J: (JeKi, JeKits)

JeKi, JeKits

Fester Bestandteil unseres Schulprogramms ist das Projekt „Jedem Kind ein Instrument“ (JeKi) bzw. "Jedem Kind Instrumente, tanzen, singen" (JeKits). In diesem Projekt werden den Kindern des 1. Schuljahres in einer Unterrichtsstunde auf spielerische Art und Weise verschiedene Instrumentengruppen kostenlos vorgestellt. Ab dem 2. Schuljahr kann Ihr Kind dann kostenpflichtig in kleinen Gruppen das Spielen eines Instrumentes erlernen und in einem Orchester mitspielen. Dieser Unterricht wird von Lehrerinnen und Lehrern der Niederrheinischen Musik- und Kunstschule der Stadt Duisburg erteilt. Ab dem 3. Schuljahr erfolgt die Organisation des Instrumentenunterrichts über die Musikschule. Bitte beachten Sie die Anmeldefristen!

K: (Känguru, Krankheit)

Känguru

Einmal im Jahr wird für die Jahrgangsstufen 3 und 4 der Känguru-Wettbewerb angeboten. Gegen eine geringe Teilnahmegebühr von etwa 2 € pro Kind können die Kinder in ihren Klassen an mathematischen Knobelaufgaben ihr Wissen prüfen oder sich den Kopf über die Lösungen zerbrechen. Hier steht ganz klar der Spaß im Vordergrund! Der Känguru-Wettberwerb soll mathematisch interessierten Kindern den Spaß am Knobeln und Problemlösen schmackhaft machen. Die Überprüfung geht nicht in die Leistungsbewertung ein. Alle Kinder, die am Känguru-Wettbewerb teilnehmen, erhalten einen kleines Knobelspiel und die Schülerinnen und Schüler, die am besten gerechnet und geknobelt haben, werden zusätzlich im Rahmen einer Siegerehrung gekürt und erhalten richtig tolle Preise.

Krankheit

Bei Krankheit Ihres Kindes informieren Sie bitte möglichst vor Unterrichtsbeginn die Lehrerin, den Lehrer oder die Schule darüber. Dies kann telefonisch oder persönlich im Sekretariat erfolgen. Nutzen Sie bei einem Anruf in der Schule auch den Anrufbeantworter. Bei Krankheit vor oder nach den Ferien, dies gilt auch für bewegliche Ferientage, benötigen wir immer ein ärztliches Attest. Betreuungskinder müssen auch in der Betreuung telefonisch zwischen 7.30 Uhr und 8.00 Uhr krank gemeldet werden.

L: (Lesen, Leistungsbewertung)

Lesen

Für alle Kinder ist das Lesen sowohl ein großes Abenteuer als auch eine kognitive Höchstleistung. Viele Klassen nutzen zur Motivation und zur Herausforderung das computergestützte Programm Antolin.

 

Leistungsbewertung

 

An unserer Schule arbeiten wir im Unterricht u.a. mit einem Ampelsystem. Unter Arbeitsblättern und Arbeiten oder unter Aussagen zum Verhalten geben wir den Kinder und den Eltern auch mit Hilfe der Ampelsignale eine Rückmeldung. Die bekannten Ampelsignale werden dabei also als eine Form der Auskunft über den Leistungsstand oder das Arbeits- und Sozialverhalten genutzt. Zu der Nutzung des Ampelsystems existieren Elternbriefe. Bitte sprechen Sie uns darauf an, wenn Sie weitere Informationen dazu erhalten möchten. Darüber hinaus nutzen wir auch die anderen bekannten und gewohnten Rückmeldungen: Schriftliche Hinweise, Bepunktung, Benotung usw.

 

M: (Medienkonzept, Mensa, MINT)

Medienkonzept

Kompetenzen in der Nutzung der neuen Medien stellen eine Schlüsselqualifikation dar, die bei jeder Schülerin und jedem Schüler schon in der Grundschule angebahnt werden muss. Die Entwicklung unserer Gesellschaft zu einer Infoemations- und Wissensgesellschaft stellt die Schule täglich vor neue Herausforderungen. Im Leben vieler Grundschulkinder spielen der Computer, die Computerspiele, das Internet inklusive der Smartphones, Smartwatches oder den Tablets eine zunehmend größere Rolle. Es sind daher dringende Handlungskonsequenzen für den Bildungsbereich geboten. An der GGS Böhmer Straße wird in allen Unterrichtsfächern auf den Einsatz unterschiedlicher Medien geachtet. Das Einbeziehen untershiedlicher Print-, AV- und IT-Medien gehört zu der Unterrichtsvorbereitung,- gestaltung und -durchführung. Besonders ausgeprägt gilt dies für die MINT-Fächer, für Deutsch, Englisch, Sachunterricht, aber auch für die Fächer Musik, Kunst und Religion. Die Kinder lernen bei der Suche nach Informationen beispielsweise die Funktion, die Bedeutung und die Handhabung der untershiedlichen Medien kennen.

Mensa

In der Schulmensa erhalten die Kinder des Offenen Ganztags täglich eine warme Mittagsmahlzeit im Sinne der gesunden, ausgewogenen Ernährung. Dort werden jeden Tag mehrere Gerichte mit unterschiedlichen Beilagen angeboten. Die auf die Kinder abgestimmten Speisen werden täglich durch frisch zubereitete Salate, Obst, Joghurt und Quarkspeisen ergänzt. Natürlich gibt es auch einmal verschiedene Lieblingsspeisen der Kinder – Pommes, Currywurst oder Pizza. Die Kinder können sich selbstständig ihr Mittagessen zusammenstellen, mit ihren Klassenkameraden gemeinsam essen und gestärkt in ihr Nachmittagsprogramm starten.

MINT

Im Jahr 2013 wurde die GGS Böhmer Straße von der Initiative „MINT Zukunft schaffen“  als MINT-freundliche Schule ausgezeichnet, da an unserer Schule MINT-Fächer einen hohen Stellenwert einnehmen. MINT steht für die Anfangsbuchstaben der Wörter Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Im Unterricht, durch AGs, Besichtigungen von Ausstellungen und durch einen MINT-Projekttag versuchen wir stetig das Interesse der Kinder für mathematische Fragestellungen und naturwissenschaftliche Phänomene zu wecken. Unser Schulfest im Sommer 2014 fand mit vielen naturwissenschaftlich - technischen Experimenten großen Anklang bei allen Besucherinnen und Besuchern.

N: (Netzwerke)

Als Schule im Stadtteil Duisburg Buchholz arbeiten wir mit vielen anderen Institutionen und Engagierten im Stadtteil zusammen und bauen Netzwerke auf, die uns bei der Erfüllung verschiedener Aufgaben und Projekte unterstützen. Die Zusammenarbeit soll Ihren Kindern den Übergang vom Kindergarten in die Grundschule oder von der Grundschule zur weiterführenden Schule möglichst problemlos ermöglichen.

O: (Offener Ganztag, Ordnung)

Offener Ganztag

Der Offene Ganztag ist von 7.30 Uhr bis 16.00 Uhr geöffnet. Neben der verlässlichen Betreuung werden hier eine Mittagsmahlzeit, eine Hausaufgabenbetreuung und verschiedene Arbeitsgemeinschaften sowie Möglichkeit zum freien Spiel angeboten. Die Teilnahmekosten für den Offenen Ganztag richten sich nach dem Einkommen der Eltern und werden durch die Stadt Duisburg eingezogen. Träger der Offenen Ganztagsschule (OGATA) und der Verlässlichen Halbtagsschule (VHT) ist der Förderverein der GGS Böhmer Straße.

Ordnung

Ordnung halten ist ein wesentlicher Bestandteil der frühkindlichen Erziehung. Daher sollte sowohl in der Schule, auf dem Schulhof als auch in der Schultasche Ihres Kindes Ordnung herrschen. Wir bemühen uns darum und bitten Sie um Ihre Mithilfe und Unterstützung. Bitte schauen Sie, besonders am Schulanfang, regelmäßig in den Tornister und ordnen Sie zusammen mit Ihrem Kind die Schulsachen und überprüfen Sie die Vollständigkeit der Materialien. Achten Sie bitte auch auf angespitzte Stifte, damit Ihr Kind für den Unterricht vorbereitet ist. Zu dieser Ordnung gehört auch der sorgsame Umgang mit Schulmaterialien und den ausgeliehenen Schulbüchern.

P: (Pädagogisches Leitbild, Parken)

Pädagogisches Leitbild

Unsere pädagogischen Leitziele bilden einen "Roten Faden", den alle am Schulleben Beteiligten gemeinsam verfolgen. Werschätzend und aktivierend wollen wir uns an der GGS Böhmer Straße begegnen. Ersichtlich sind unsere Leitziele auf dem Schaubild mit dem „Roten Faden“, das auch in unserer Schule rechts neben dem Eingang zu finden ist. An dieser Tafel beginnt der „rote Faden“, der sich optisch sichtbar durch alle Fluren und Treppenhäuser bis in die Klassen- und Fachräume hineinzieht. Am Ende des Fadens hängen in jedem Klassenraum die Ziele und Regeln des Umgangs miteinander, die jede Klasse sich in diesem Rahmen selbst gesetzt hat.

Parken

Bitte beachten Sie, dass sowohl vor dem Schultor an der Böhmer Straße als auch vor dem Schultor an der Münchener Straße keine Haltezone für die Eltern ist, die ihre Kinder mit dem Auto zur Schule bringen oder sie abholen. Das plötzliche Heranfahren an den Bürgersteig ist unfallträchtig, wenn viele Kinder zur Schule unterwegs sind. Besonders die enge Böhmer Straße ist zu Unterrichtsbeginn schnell blockiert und es gelten deshalb die ausgewiesenen Halteverbotsregeln. Bitte beachten Sie diese und denken Sie auch daran, dass der Lehrerparkplatz den Lehrkräften vorbehalten ist. Nutzen Sie doch den nahegelegenen Marktplatz und bewältigen sie die restlichen Meter zu Fuß! 

Q: (Qual)

Qual darf der Besuch der Schule niemals werden! Bei Problemen oder Sorgen sprechen Sie bitte die Klassenlehrerin oder den Klassenlehrer sofort an. Vereinbaren Sie einen Gesprächstermin, damit man in Ruhe miteinander sprechen kann. Zwischen „Tür und Angel“ finden wir kaum Zeit für ausführliche Gespräche und sinnvolle Lösungen. Wir wollen, dass Ihr Kind positive Erlebnisse sammeln kann, Freude am Lernen hat und täglich gerne zur Schule geht.

 

R: (Regeln, Roter Faden)

Regeln

Um in einer Gemeinschaft harmonisch und respektvoll miteinander umzugehen, sind Regeln notwendig. Sie sind Bestandteil des „Roten Fadens“ und werden regelmäßig mit den Kindern besprochen.

Roter Faden

Durch unsere Schule läuft ein Roter Faden. Er symbolisiert, dass wir eine Gemeinschaft sind, dass wir nach besten Kräften versuchen wollen, gut miteinander auszukommen und alle an einem Strang ziehen. Um unsere Gemeinschaft zu festigen und zu stärken, veranstalten wir jährlich unseren Projekttag „Roter Faden“.

 

S: (Schwimmen, Sekretariat, Selbstständigkeit)

Schwimmen

Der Schwimmunterricht findet an unserer Schule für alle Schülerinnen und Schüler im 3. Schuljahr am Montag statt. Dabei wird sich in den ersten Schwimmunterrichtsstunden ein Überblick über die Schwimmfähigkeit der Kinder gemacht, um diese in eine Schwimmer- und eine Nichtschwimmergruppe einzuteilen. Die Kinder der Nichtschwimmergruppe werden mit Schwimmhilfen an das Element Wasser herangeführt, eventuelle Ängste werden vorsichtig versucht, abzubauen. Ziel des Schwimmunterrichtes ist es, dass alle Kinder verschiedene Schwimmabzeichen erwerben und bei besonderer Begabung auch an den Stadtmeisterschaften teilnehmen. Um den Kindern das Schwimmenlernen zu erleichtern, freuen wir uns über ihre Mithilfe. Nutzen Sie auch die Angebote der örtlichen Schwimmvereine, die auch Schwimmcrashkurse für die Oseterferien anbieten.

Sekretariat

In unserem Sekretariat arbeitet unsere gute Seele, Frau Mailand. Falls Sie Fragen haben, Bescheinigungen benötigen, Ihr Kind krankmelden müssen o.ä., hat man dort ein offenes Ohr für Sie. Außerdem sollten Sie Änderungen der Adresse, Telefonnummer usw. umgehend im Sekretariat melden. Frau Mailand ist dienstags, donnerstags und freitags im Schulsekretariat erreichbar. Sollten Sie zu andern Zeiten anrufen, scheuen Sie den Anrufbeantworter nicht. Wir rufen selbstverständlich zurück, wenn gewünscht.

Selbstständigkeit

Unterstützen Sie uns bitte in dem Bemühen, die Selbstständigkeit Ihres Kindes zu entwickeln, zu fördern und zu festigen. Überlegen Sie, ob Ihr Kind seinen Schulweg oder einen Teil des Weges alleine oder zusammen mit anderen Kindern gehen kann. Das Miteinander der Kinder auf dem Schulweg ist der Entwicklung Ihres Kindes förderlich. Es tauscht sich aus, lernt, kleine Konflikte selbstständig zu lösen. Das gelingt jedoch nicht, wenn Kinder regelmäßig zur Schule begleitet oder gefahren werden. Spätestens am Schulhoftor sollte Ihr Kind die Möglichkeit haben, selbstständig seinen Weg zum Schulgebäude zurückzulegen. Die Begleitung bis zur Klassentür sollte eine Ausnahme bilden.

T: (Termine)

Wir versuchen, Sie immer möglichst früh über Termine zu informieren. Mindestens zu Beginn jedes Schuljahres findet für jede Klasse eine Klassenpflegschaftssitzung statt, bei der alle wichtigen und bereits bekannten Termine besprochen werden. Über alle anderen Daten werden Sie schriftlich informiert. Eine Terminübersicht über festgelegte Termine finden Sie auch hier unter "Termine". 

 

U: (Unfallversicherung)

Für Ihr Kind besteht bei allen schulischen Veranstaltungen und auf dem Schulweg – wenn dieser ohne Umwege zurückgelegt wird – eine gesetzliche Unfallversicherung. Beachten Sie bitte, dass Ihr Kind nicht allein mit einem Roller, Inline Skates oder dem Fahrrad zu Schule fahren darf!

 

V: (Verlässlicher Halbtag, Verkehrserziehung)

Verlässlicher Halbtag

Die Betreuung im „Verlässlichen Halbtag“ findet täglich zwischen 7.30 Uhr und 14.00 Uhr statt. Bitte fragen Sie nach freien Plätzen im Sekretariat oder bei der Schulleitung.

Verkehrserziehung

Die Verkehrserziehung ist ein wichtiges Thema. Im 1. Schuljahr geht es darum, dass Ihr Kind den Schulweg sicher zurücklegen kann. Im 3. und im 4. Schuljahr werden die Kinder auf die Radfahrprüfung vorbereitet. In beiden Bereichen ist die Unterstützung der Eltern sehr wichtig. Üben Sie vor der Einschulung und in den ersten Schulwochen den Schulweg mit Ihrem Kind. Legen Sie den sichersten Weg für Ihr Kind fest, es muss nicht der kürzeste sein. Trainieren Sie bitte auch vor Beginn des radfahrtrainings in der 3. Klasse das Radfahren mit Ihrem Kind. Dann kann beim Radfahrtraining die Konzentration auf dem Umgang mit den Regeln des Straßenverkehrs liegen. Wer z.B. mit dem entsprechenden Handzeichen rechts oder links abbiegen möchte, muss sein Rad mit einer Hand lenken können.

W: (Weitere Angebote)

Um Ihre Kinder möglichst umfangreich zu fördern, bieten wir noch variierende Angebote an: Alle zwei Jahre findet im Wechsel eine Projektwoche oder ein Schulfest statt. Im Sommer findet ein JeKi-Konzert statt. Am Ende des ersten und des zweiten Halbjahres präsentiert unsere Musical-Chor-AG ihr eingeübtes Stück.  Wenn Fußball-, Schwimm- und Leichtathletik-Mannschaften zu Stande kommen, nehmen sie an Wettkämpfen mit anderen Duisburger Grundschulen teil. Jährlich wird Känguru, eine mathematische Knobelei, für die Kinder angeboten. Aber auch für Überraschungsangebote ist unsere Schule gut: So sind unsere Schüler schon beim Schülermarathon mitgelaufen, haben bei "Klasse wir singen" mitgesungen oder haben bei verschiedenen "IKiBu-Austellungen" mitgemacht.

 

X;Y: (Ungelöst)

Für alle noch ungelösten Fragen, die wir mit unserem ABC nicht beantworten konnten, stehen wir Ihnen selbstverständlich immer zur Verfügung.

Z: (Zahlen, Zahnarzt)

Zahlen

Unsere Schule wird von etwa 300 Schülerinnen und Schülern besucht, die in 12 Klassen unterrichtet werden. Die Offene Ganztagsschule wird von ca. 180 Kindern besucht.

Zahnarzt

Alle Schüllerinnen und Schüler werden in regelmäßigen Abständen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des schulzahnärztlichen Dienstes über die richtige Zahnpflege informiert. In diesem Rahmen werden die Zähne der Kinder auch einer Kontrolle unterzogen.

 

August 2020
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31
Zum Seitenanfang